Wappen

Wappen

 

 

Die Wappenbeschreibung lautet:

 

"Von Gold und Blau durch einen in verwechselten Farben im Wellenschnitt geteilten Schräglinksbalken gesenkt geteilt, oben eine rote Rotbuche , unten ein aufgebogener silberner Hecht"

 

Historische Begründung:
Oben rechts im Wappen ist eine Rotbuche (Blutbuche) dargestellt. Diese Rotbuchen wurden nach dem großen Brand von 1866, der fast das gesamte Dorf auslöschte, als Zeichen der Verbundenheit und Erinnerung gepflanzt. Sie bestimmen auch heute noch das Dorfbild.


In der Schildteilung finden wir in einer Wellenlinie die Kükelser Au wieder, die den Mözener See und den Neversdorfer See verbindet.


Kükels liegt am Mözener See. Zur Besiedelungszeit hieß der See Kukelze und ist mit großer Wahrscheinlichkeit der Namensgeber für die Gemeinde Kükels. Dieses wird durch einen Hecht symbolisiert, da der See in seiner natürlichen Art erhalten wird.